Aktuelle Informationen bzgl. Impfung gegen Covid-19 

 

Folgende Informationen sind für den geregelten Ablauf Ihrer Impfung wichtig:

Auch bei dem Impftermin bitten wir um wenig Kontakte, daher sollte wenn möglich nur die Person, welche geimpft wird in die Praxis kommen. Bei Infektzeichen und/oder Kranheitssymptomen bitte frühzeitig abzusagen- nicht die Praxis betreten- eine Impfung kann in so einem Fall nicht erfolgen.

Sollten Sie Vorerkrankungen haben oder offene Fragen, bitte klären Sie diese im Vorfeld mit Ihrem Hausarzt ab oder melden sich in der Praxis. Es ist für einen zügigen Ablauf wichtig, vor dem eigentlichen Impftermin möglichst alle Fragen welche z.B. gegen eine Impfung sprechen abgeklärt zu haben.

Bringen Sie diese vier Dinge unbedingt mit:

Impfausweis

Personalausweis

Einverständnisserklärung

und die Versichertenkarte  ( wenn vorhanden auch bei privat versicherten Patienten)

 

 

 

Ablauf der Impfung:

Aufnahme und Erfassen der Patientendaten, Abgleich der von Ihnen mitgebrachten Impfaufklärung, Einverständnisserklärung ( siehe etwas weiter unten) Personalausweis und des Impfpasses.

Aufsuchen des Behandlungszimmers, hier besteht die Möglichkeit der Erklärung, Rückfragen etc.- Anschliessend eine kurze Untersuchung bzgl. erkennbarer Infekte.

Es erfolgt die Impfung (derzeit mit „BionTec“), anschliessend bitte noch für 15 Minuten im Behandlungsraum bleiben- bei Unwohlsein etc unmittelbar melden.Wir vereinbaren mit Ihnen in dieser Wartezeit gleich einen zweiten Impftermin.(3-6 Wochen später)

Nach der Wartezeit erhalten Sie den Impfpass, einen QR Code für den digitalen Impfnachweis, danach können Sie die Praxis verlassen.

 

Bitte bedenken Sie: Wir als Praxisteam versuchen auf diese Weise einen Beitrag zu leisten, die Pandemie gemeinsam mit vielen anderen Maßnahmen „in die richtige Richtung“ zu lenken.- Wir impfen zusätzlich zu unseren anderen Aufgaben und müssen daher dieses Zusatzangebot an Sie sehr gut geplant durchbringen. Der frisch aufgezogene Impfstoff ist sehr labil,zeitlich nur begrenzt haltbar und muss „im Block“ verimpft werden. Daher bitten wir Sie, bei Ihren Impftermin alle weiteren Wünsche (Rezepte, Überweisungen, weitere Beratungen zu anderen Themen…) zu einem anderen Zeitpunkt anzusprechen, da ansonsten der gesamte Impfprozess ins Stocken gerät.

 

Sollten Sie das zusätzliche Engagement der Arzthelferinnen (zahlreiche Telefonate, Aufklärungsgespräche, Priorisierungen, Impf- und Wartelisten erstellen,  Planung eines kontaktlosen und zügigen Impfaufenthaltes für Sie) honorieren wollen steht am Ausgang der Praxis eine kleine „Spendenkuh“… 

 

Wichtig für Sie Zuhause:

Bitte lesen Sie sich die unten zur Verfügung gestellten PDF Dateien gut durch.

Drucken Sie sich den Aufklärungsbogen und die Einwilligungserklärung bitte aus, füllen sie diese aus und bringen sie in die Praxis mit.

Allgemeine Information bezüglich COVID-19 m-RNA Impfung:

Hier für Sie zum Ausdrucken die Aufklärungs- und Einwilligungsbögen:

Am Rande bemerkt:

Wir freuen uns über die Möglichkeit über das Gesundheits- und Sozialsystem die Impfungen kostenlos anbieten zu können. Gleichzeitig wollen wir auch „über den Tellerrand“ sehen und an diejenigen denken, welche wesentlich schlechter versorgt sind. Sollten Sie einen Impuls verspüren, im Kleinen auch etwas tun zu wollen, wären folgende Adressen zur Spende zu empfehlen:

 Unicef: Nothilfe Coronavirus: www.unicef.de/corona-impfaktion

 

Aktion Deutschland hilft

Schirmherr & Kuratoriumsvorsitzender

Bundespräsident a. D. Horst Köhler & Außenminister Heiko Maas IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX, Bank für Sozialwirtschaft
Spenden-Stichwort:Corona Nothilfe weltweit

 


IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00
SWIFT-BIC: BFSWDE33XXXBank für Sozialwirtschaft

KINDERHILFE AFGHANISTAN,
IBAN:  
DE08750903000001325 000  
Für die Spendenbescheinigung immer erforderlich: Angabe Ihres Namens und Ihrer Adresse im Feld „Verwendungszweck“